0800 7575003
  • Versandkostenfrei
  • Lieferzeit 1-3 Werktage
  • Kauf auf Rechnung

Das sind die 5 häufigsten Fehler bei der Intimhygiene

Fehler 1: Zu viel des Guten

Mehrmaliges Waschen, Duschen oder Spülen trocknet die empfindliche Scheidenhaut aus. Das kann zu juckenden Trockenheitsekzemen führen. Das wiederum steigert die Gefahr für schmerzhafte Vaginalinfektionen. Diese sind auch durch unangenehm riechenden Ausfluss gekennzeichnet. Wenn sie auf die Harnwege und Eileiter übergehen, wird es ganz gefährlich.

Unser Tipp :
Eine ein- bis zweimalige Reinigung am Tag ist vollkommen ausreichend.

Fehler 2: Seife

Der Scheidenbereich hat einen recht niedrigen pH-Wert. Seife greift daher den Säureschutzmantel viel zu stark an. Das gilt auch für viele Duschgele. Auch hier drohen Folgen wie Austrocknung und Ekzeme.

Unser Tipp :
Wenn Sie sich gründlich mit Wasser reinigen, freut sich Ihre Intimzone. Wenn Sie sich damit nicht „sauber“ genug fühlen, kaufen Sie ein spezielles Duschgel für die Intimzone. Diese wirken wie ein natürliches Schutzschild des Intimbereichs, da sie optimal auf dessen niedrigen ph-Wert abgestimmt sind.

Fehler 3: Intimdeos

Die Drüsen der Schamlippen sondern Schweiß ab, der etwas säuerlich riecht. Das ist ganz normal. Vielen Frauen ist dieser Geruch aber unangenehm. Daher verwenden Sie Intimdeos. Die Folgen sind Ekzeme im Vaginalbereich.

Zudem reagieren die künstlichen Duftstoffe mit den Absonderungen der Schweißdrüsen. Und das kann dann einen wirklich unangenehmen Geruch entstehen lassen.

Unser Tipp :
Verzichten Sie auf Intimdeos. Denn schließlich ist es ja auch so,
dass Männer den Geruch der weiblichen Intimzone als angenehm empfinden.

Fehler 4: Nackte Tatsachen

Momentan ist es „in“, dass Frauen untenrum komplett kahl rasiert sind. Dazu kann ich nur die Empfehlung aussprechen: Halten Sie es je nach persönlichem Geschmack.

Dazu kommt: Eine Komplettentfernung rate ich nur dann an, wenn Sie es vertragen. Denn viele Frauen reagieren mit Rötungen und Hautschäden. Dann würde ich davon ablassen.

Fehler 5: Zu wenig

Die Anatomie des Intimbereichs begünstigt die Ansammlung von Keimen und Bakterien. Daher gilt: Nach jedem Toilettengang gründlich säubern, und zwar immer vor vorne nach hinten. Nie wild hin- und herwischen. Das erhöht nur die Gefahr, dass Sie Keime in die Harnröhre oder die Scheide wischen

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.