0800 7575003
  • Versandkostenfrei
  • Lieferzeit 1-3 Werktage
  • Kauf auf Rechnung

Dieses alte Heilmittel lindert Ihre MS-Schübe

Es handelt sich dabei um das uralte Heilmittel Weihrauch (Boswellia serata). Das haben Forscher des in Hamburg ansässigen Instituts für Neuroimmunologie und Klinische Multiple-Sklerose-Forschung (INIMS) herausgefunden.

Die Studie

In ihrer Studie gaben sie 37 MS-Patienten über den Zeitraum von acht Monaten Weihrauchextrakt. Während der acht Monate erhielten die Teilnehmer in den ersten beiden Monaten bis maximal 4,8 Gramm hochdosierten Extrakt. 32 Studienteilnehmer führten den Versuch bis zum Ende durch. Das Ergebnis:

Im Vergleich zum Beginn ging die Anzahl der Schübe auf ein Drittel zurück.

Die Begründung für den Erfolg

Bei einer MS-Erkrankung bekämpft das Immunsystem den eigenen Körper, indem es die nervenumgebende Schutzschicht angreift. Das führt zu entzündlichen Prozessen an den Nerven.

Und hier kommt der Weihrauch ins Spiel: Denn Weihrauch, bzw. die wirkungsvollen Boswelliasäuren, sind starke Entzündungshemmer. Das verlangsamt den Krankheitsverlauf.

Achtung!
Manche Menschen reagieren mit Magen-Darm-Beschwerden auf Weihrauch.


Rat: Wenn Sie an MS erkrankt sind, ist Weihrauch eine alternative, natürliche Methode, die Sie auf jeden Fall austesten sollten.

Tags: Immunsystem
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.