0800 7575003
  • Versandkostenfrei
  • Lieferzeit 1-3 Werktage
  • Kauf auf Rechnung

Gibt es Vitalstoffe gegen Allergien?

Vermutlich nehmen Sie bis dato ein Medikament, dass die Wirkungen des Histamins unterdrückt. Wie z. B. Nasenlaufen, brennende Augen oder Hautausschläge. Es gibt einen Pflanzenwirkstoff, der bereits die Entstehung von Histamin unterbindet. Somit verhindert es die allergische Reaktion schon am Anfang. Dabei handelt es sich um Quercetin. Gewonnen wird es vor allem aus Zwiebel und Äpfeln.

In der Fachzeitschrift Allergology International wurde dazu eine Studie veröffentlicht: 24 Probanden, die an einer Baumpollen-Allergie litten, erhielten Quercetin. Eine identisch große Vergleichsgruppe bekam ein unwirksames Placebo. Die Symptome, wie z. B. tränende und juckende Augen, wurden in der Quercetin-Gruppe deutlich gelindert.

Rat: Versuchen Sie es mit einer Dosis von 300 mg/Tag. Beginnen sollten Sie eigentlich schon drei Monate, bevor die Allergieauslöser in der Umwelt vorhanden sind. Selbst wenn das für Sie zu spät ist, schützen Sie sich mit Quercetin jetzt noch. Und im kommenden Jahr beginnen Sie entsprechend früher.

Tags: Immunsystem
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.